Aktion Sternschnuppe 2020

Bescherung für bedürftige Kinder

Aktion Sternschnuppe 2020

 

SI Club Freiburg organisiert seit 2008 im Rahmen der „Aktion Sternschnuppe“ Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder in Freiburg. An dieser besonderen Spendenaktion können sich Freiburger Bürger und Bürgerinnen durch persönlich gestiftete Geschenke direkt beteiligen.

 

Die Freiburger Soroptimistinnen bitten in Zusammenarbeit mit verschiedenen sozialen Einrichtungen bedürftige Kinder um Wunschzettel. Diese Wunschzettel hängen dann anonymisiert an Adventszweigen bei einigen Clubschwestern, die z. B. ein Geschäft und eine Praxis führen. Dort konnte, wer wollte, die Zettel pflücken, ein Wunschgeschenk kaufen (ca. 25-40 Euro), verpacken und mit dem Wunsch-Anhänger versehen. Es wurde rechtzeitig vor Weihnachten bei einer Anlaufstelle abgegeben, um rechtzeitig über die Leitungskräfte der Einrichtung den Kindern überreicht zu werden.

 

Trotz Corona-Pandemie haben sich wieder viele Freiburger Bürgerinnen und Bürger an der Aktion beteiligt. Sie haben sich selbst um ein Geschenk gekümmert oder durch Spenden dazu beigetragen, dass der Club die Wünsche erfüllen konnte. Es konnten zwar diesmal keine Wunschzettel gepflückt werden, aber über die Club-Schwestern gelang die Weitergabe der Wünsche trotzdem.

 

 

Sternschnuppen 2020 auf dem Weg

 

2020 kamen die Wunschzettel von Kindern aus benachteiligten Familien, die von „Maks – Modellprojekt Arbeit mit Kindern von sucht- und psychisch kranken Eltern“ betreut werden. Bei MAKS werden Kinder unterschiedlichen Alters (vom Kleinkind bis zum Jugendlichen) wöchentlich in kleinen Gruppen durch ein vielfältiges Angebot betreut. Man kennt die Kinder daher sehr gut und die Wünsche konnten zielgerichtet erhoben werden.

 

Auch die Übergabe der Päckchen und Pakete verlief Corona bedingt anders als sonst. Die Leiterin von MAKS nahm die anonymen Geschenke vor ihrem Büro in Empfang und dankte allen, die bei der Aktion mitgemacht haben. Rund 70 Geschenke vom Computer-Spiel bis zum Kuscheltier brachten die Fachkräfte von MAKS vor Weihnachten zu den Kindern.

 

Das MAKS-Team berichtete anschließend von leuchtenden Kinderaugen: „Die Freude über die liebevoll verpackten, teils mit handgeschriebenen Karten versehenen Geschenke war riesig. Ein wirkliches Highlight für alle.“

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden.


YouTubeFacebookXingInstagramPodcast
Top